Koch-Treff am 6.4.

17 Uhr, die Türklingel läuft heiß und langsam wird's voll in Ankes und Franks gemütlicher Wohnung. 7 vegetarische Menschlein saßen mit Tatendrang und Heißhunger um den Tisch und lauschten Katjas und Holgers Arbeitsanweisungen. Auf der Speisekarte standen eine Gemüse-Paella, ein Feldsalat mit mandeligem Touch und zum Nachtisch ein Obstsalat. Gesagt und los ging's mit dem Geschnibbel, das von viel Gelächter, interessanten Gesprächen, ner Nackenmassage, gelegentlichen Regie-Anweisungen aus der Küche, Diskussionen über Schnibbeltechniken (der Zwiebel die Zunge rausstrecken...) und Schwerkraft- und Aschenputtelproblemen ("Ups, da sollte die Schale jetzt nicht rein" und "Wo zum Geier ist die Traube hingerollt *abtauch*") begleitet wurde.

 

Nach anderthalb Stunden war dann auch schon alles fertig, die hungrige Meute rückte zu Tisch und stellte spätestens beim Nachtisch fest, dass die Aufnahmekapazität eines Magens doch irgendwann zuende ist, auch wenn es den Geschmacksnerven noch nach Nachschub gelüstete. Kurz: Es war absolut lecker und wir hingen hinterher mehr auf unseren Stühlen, als dass wir saßen. Auch Dosieren will gelernt sein und so gab's anschließend noch für jeden ein Tiefkühlbeutelchen voll mit Köstlichkeiten fürs Reste-Essen.

 

Die Stimmung war ausgelassen bis chaotisch, ob beim Kampf um die Gabel beim Abtrocknen oder bei der Gemüse-Auktion, und wir freuen uns schon auf die nächsten kulinarischen Genüsse mit euch!