Barfußweg am 23.8.

Wenn Veggies von den Socken sind... – kann das schon auch mal praktische Gründe haben.

 

Sonntag, 15 Uhr: Aus allen Ecken trudelten die Schuhlosen ein und nachdem wir auf dem großen Gelände von Stift Tilbeck alle laufwilligen Veggies eingesammelt hatten, ging's los. Im Gänsemarsch begaben wir uns zu den ersten Etappen des 2,5 km langen Barfußweges, der rund um Stift Tilbeck angelegt ist. Los ging's mit kühlem Walderdeboden, einem kleinen Sand-Erde-Kletterwall und der ersten Wasserpfütze, die es zu Durchwaten galt. Hui, kalt! Nach einem kleinen Rasenstück tauchten wir wieder ab in den Wald, dieses Mal mit einem anderen Untergrund und auch die Wasserpfütze am Ende der Etappe war schon merklich größer.

 

Neugierig auf die weiteren Fußerfahrungen stapften wir weiter und begegneten im Laufe des Nachmittags noch vielen interessanten Untergründen, z. B. Scherben, Korken, verschiedenen Steinen, Balancierstangen, halben Autoreifen und immer mal wieder was zum Matschen :-)

 

Am Ende des Barfußweges waren wir alle um die eine oder andere sinnliche Erfahrung reicher und machten uns an die nächste: Picknick! Fix die Picknickdecken ausgelegt, die mitgebrachten Köstlichkeiten ausgebreitet und schon konnte das Festmahl unter freiem Himmel beginnen. Von süßen Muffins über knackiges Gemüse und frisches Obst bis hin zu Bratlingen und Chili con Soja war alles vorhanden, was das vegane Herz begehrt, und wir haben ausgiebig getafelt. Zwischendurch besuchten uns auch noch zwei Hühnermütter mit ihrem piepsigen Nachwuchs, die wohl gespürt hatten, dass sie auf unseren Tellern nie landen würden :-)